Blutegel



Heilpraktikerin

Silke Klingenmeier

Eichenweg 4

97950 Gerchsheim

Tel. 0176 51616383

Heilpraktiker@Silke-Klingenmeier.de

Therapeutische Frauenmassage - Claudia Pfeiffer

Blutegeltherapie


Die Behandlung mit dem medizinischen Blutegel zählt mit zu den ältesten Heilmethoden, die die Menschen kennen.


Die Blutegel werden seit hunderten Jahren in der Naturheilkunde für "Ausleitungsverfahren" eingesetzt. Der Einsatz der Blutegel trägt einerseits zur Entgiftung bei, während gleichzeitig die im Speichel des Egels enthaltenen Substanzen blutgerinnunghemmend, antithrombotisch, gefäßkrampflösend und lymphstrombeschleunigend wirken.


Eine Behandlung dauert meist zwischen 60 und 120 Minuten.

Abhängig von der jeweiligen Indikation ist meist eine einmalige Sitzung ausreichend. Am Beginn der Behandlung werden die Blutegel an den ausgewählten Stellen angesetzt, saugen sich fest und sägen sich mit ihren Kalkzähnchen vorsichtig in die Haut ein. Dies ist weitgehend schmerzfrei, da die Blutegel dabei vermutlich schmerzlindernde Stoffe abgeben. Im weiteren Verlauf leiten die Blutegel die Wirkstoffe beim Saugen in das Gewebe ein und fallen schließlich von alleine ab.

Die Bisswunde wird 8 - 12 Stunden offen gehalten und blutet nach. In dieser Zeit wird die Wunde gut mit saugfähigem Verbandmaterial abgedeckt. Der gewünschte Effekt tritt oft unmittelbar nach der Behandlung ein und hält oft monatelang.


Indikationen bei denen sich Blutegel erfolgreich einsetzen lassen:

  • akute und chronische Gelenkschmerzen z.B:
  • Kniegelenksarthrose
  • Daumensattelgelenkarthrose
  • Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen z.B. Tennisellenbogen, Golferellenbogen
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Bluthochdruck (unterstützende Behandlung)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Mittelohrentzündung, Tinnitus
  • Furunkel, Karbunkel, Abszesse
  • Gicht
  • Krampfadern


Die Blutegel-Behandlung darf nicht eingesetzt werden bei:


  • Blutgerinnungsstörungen, Bluterkranheit, Marcumar-Patienten
  • Anämien
  • Allgergien gegen Hirudin oder Histamin
  • Schwangerschaft


Die von mir verwendeten Egel stammen aus einem spezialisierten Zuchtbetrieb (Biebertaler Blutegelzucht GmbH) und werden nur einmal zu therapeutischen Zwecken eingesetzt.

Deshalb ist das Übertragen von Krankheiten ausgeschlossen.


Bei weiteren Fragen zu dieser Behandlungsmethode stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.